Am 12. Juni: Stadtkonflikte – mit Gabu Heindl

Die Architektin, Stadtplanerin, Autorin und politische Aktivistin Gabu Heindl im (live gestreamten) Gespräch mit Publikum und Moderatorin Alina Zeichen – am

Samstag, den 12. Juni um 19:30
im Klagenfurter VolXhaus

(Einlass und gegebenenfalls Registrierung ab 19:00) .

»In Zukunft wird es mehr Streit geben müssen« – meint Gabu Heindl im Standard-Interview. Streit um Stadt- und Raumplanung, Wohnen und öffentlichen Raum, Teilhabe, Gerechtigkeit und Kapitalinteressen. Ihr Aufsehen erregendes Buch »Stadtkonflikte: radikale Demokratie in Architektur und Stadtplanung« hat sie Margarete Schütte-Lihotzky gewidmet, der Planerin des denkmalgeschützten Volkshauses/Ljudski dom am Klagenfurter Südbahngürtel. Ein guter Ort, es vorzustellen, seine Konfliktansage und die Lage in der Stadt sowie im Land zu besprechen.

Die Moderatorin Alina Zeichen ist Vorsitzende der Interessengemeinschaft der Kulturinitiativen Kärnten/Koroška (IG KIKK). Unsere Veranstaltung wird unterstützt vom Bund demokratischer Frauen, der Roten Denkfabrik sowie vom Verein VolXhaus.

Die Veranstaltung wird entsprechend den zur gegebenen Zeit gültigen Covid-Regeln durchgeführt. Um das optimal zu gewährleisten, wird um rechtzeitige Platzreservierung ersucht, und zwar entweder
> über unsere E-Mail-Adresse office@ikuc.at
> ODER, wenn Sie dort registriert sind oder sich registrieren wollen, über den VolXhaus-Link.

Ein Kommentar

  1. Liebe Sissi,
    die Veranstaltung mit Gabu Heindl war leider spät angekündigt und ich war zudem bei den Architekturtagen im Einsatz. Ich habe das Buch von ihr bereits gelesen und hoffe, sie kommt bald wieder nach Kärnten. Kann man die Diskussion nachhören? Liebe Grüße,
    Gordana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.